WERBUNG
Startseite » Reisemagazin » Länder » Work and Travel in Australien
WERBUNG

Work and Travel in Australien
Aus dem Reisemagazin - Länder

Work and Travel in Australien

Kaum ein anderes Land begeistert junge Leute für Work and Travel mehr als der fünfte Kontinent Australien. Egal, ob Reisen im Vordergrund steht oder aber in einem unbekannten Land Arbeitserfahrung zu sammeln oder auch einfach nur die Sprache etwas zu verbessern, Work and Travel-Begeisterte haben meist die unterschiedlichsten Gründe, warum sie diese Art Urlaub so schätzen. Für viele sind es auch die unedlich vielen neuen Eindrücke oder die erste richtige Selbständigkeit in einem fremden Land. Man darf nicht vergessen, dass ein längerer Work and Travel Aufenthalt im Ausland sich auch sehr gut im persönlichen Lebenslauf macht, z.b. bevor man ein Studium antritt oder auch im Anschluss an dieses.

Im Vorhinein eines Work and Travel Aufenthaltes sollte man sich über einige Dinge im Klaren sein. Zunächst muss man über die Einreise-, Aufenthalts- und Arbeitsmodalitäten informieren. Meist dürfen Aufenthalte nicht länger als 12 Monate dauern, bevor man dann ein erweitertes Visum braucht. Für Aufenthalte bis zu 12 Monaten benötigt man ein "Working-Holiday-Visum", welches auf einer Vereinbarung zwischen der Bundesrepublik Deutschland und insgesamt 6 Staaten (Honkong, Südkorea, Neuseeland, Kanada, Japan und eben Australien) basiert. Die grundsätzliche Idee hinter den WHV-Programmen gilt dem interkulturellen Austausch junger Menschen sowie der internationalen Förderung von Jugendmobilität. Somit können deutsche Jugendliche in den Partnerländern arbeiten und reisen, im Gegenzug kommen junge Menschen aus diesen Ländern nach Deutschland, um selbiges zu tun.

Dann sollte man sich natürlich auch im Klaren sein, was man arbeiten möchte. In Australien bietet sich z.B. die Arbeit auf einer Ranch an, vorausgesetzt man hat etwas Erfahrung und ist nicht unbedingt finanziell abhängig von der Arbeit im Ausland. Ranchstays sind in der Regel weniger arbeitsintensiv und haben eher einen urlaubscharakter. Im Gegensatz dazu steht die Farmarbeit, die eher landwirtschaftlich geprägt und meistens auch anstrengender ist. Aber auch Jobs in Gastronomie, Büro und im Tourismusbereich sind keine Seltenheit. In Australien sind sogenannte "temporary jobs" weit verbreitet und bieten Work and Travel begeisterten die ideale Basis. Bereits in Deutschland und vor Beginn der Arbeit sollte man ein australisches Konto eröffnen, denn die meisten Arbeitgeber zahlen - wie auch bei uns - nicht in Bar, sondern überweisen auf ein Konto. Auch eine Tax File Number (Steuernummer) braucht man bereits vor Arbeitsantritt, damit man Steuern abführen kann - auch Backpacker Jobs werden in Australien besteuert.

© Copyright 2001-2017 urlaubspartner.net
Wir distanzieren uns von der Vermittlung von Reisepartnern für Sexurlaub, erotische Treffen oder Kontaktanzeigen, die nur auf sexuelle Kontakte abzielen.
Unser Ziel ist es, seriöse, ernsthaft interessierte Reisepartner für einen schönen gemeinsamen Urlaub zusammen zu bringen.
Unterstütze uns bei diesem Vorhaben und melde fragwürdige Kontaktanzeigen oder Antworten auf Inserate.
Made with in Karlsruhe.