Startseite » Reisemagazin » Allgemein » Ostsee vs. Nordsee. Der Direktvergleich für einen Urlaub am Wasser

Ostsee vs. Nordsee. Der Direktvergleich für einen Urlaub am Wasser
Aus dem Reisemagazin - Allgemein

Kategorie

Ostsee vs. Nordsee. Der Direktvergleich für einen Urlaub am Wasser


Nordsee
Bildquelle: Pixabay

Für viele gehört das Wasser zu den Faktoren, die einen Urlaubsort erst richtig attraktiv machen. Wer in Deutschland Urlaub machen möchte, findet auf der Suche nach Urlaub am Meer zwei Optionen: die Ostsee und die Nordsee. Zwischen Ostsee und Nordsee liegen rund 50 Kilometer Fahrtstrecke übers Land. Das heißt, von Husum an der Nordsee sind es etwa 50 Kilometer nach Glücksburg an der Ostsee. Denkbar ist es also durchaus, den Jahresurlaub so zu splitten, dass eine Woche an der Ostsee und eine Woche an der Nordsee verbracht werden kann. Was die Urlaubsregionen eint und was sie unterscheidet, zeigt der folgende Beitrag.

Strandfeeling kommt an Nord- und Ostsee auf

Das heißt, dass es an beiden Stränden Sand gibt, der sich beim Strandspaziergang zwischen den Zehen hindurchdrückt. Rein wassertechnisch gibt es aber einige Unterschiede: An der Ostsee ist ein Strandspaziergang im Sand möglich oder im knöcheltiefen Wasser. An der Nordsee hingegen sind auch Spaziergänge im Watt denkbar. Das hat etwas mit den Gezeiten zu tun, die an Nord- und Ostsee komplett unterschiedlich sind. Die Ostsee verändert ihren Wasserspiegel bei Ebbe und Flut gerade einmal um zehn Zentimeter. An der Nordsee hingegen bedeutet der Wechsel von Ebbe zu Flut große Unterschiede, was den Wasserpegel angeht. Wer durchs Watt spaziert, kann erst nach einigen Kilometern auf Wasser stoßen – wenn Ebbe ist. Doch Vorsicht: Empfohlen wird ein Wattspaziergang nur mit einem Wattführer, der weiß, wann das Wasser steigt und wann der Pegel fällt.

Auch in zwei weiteren Details unterscheiden sich Ost- und Nordsee in Zahlen: Die Nordsee ist mit einer Höchsttemperatur von 21 Grad kühler als die Ostsee, die sich bis auf 24 Grad erwärmen kann. Auch der Salzgehalt der Meere unterscheidet sich. Die Nordsee hat einen Salzgehalt von 3,5 Prozent und ist deutlich tiefer als die Ostsee. Diese wiederum hat nur einen Salzgehalt von 1,8 Prozent. Bei Familien mit Kindern ist die Ostsee das beliebtere Ziel, denn die Ostsee ist berechenbarer, wärmer und schmeckt weniger salzig. Ein Urlaub an der Ostsee wird von jenen, die beide Seiten kennen, häufig als harmonischer bezeichnet, denn so ist auch die Ostsee: ruhiger und ausgeglichener. Reisebegleitungen für Trips an die Nordsee sind hingegen nicht minder beliebt als für Reisen an die Ostsee.

Unterkünfte an Nord- und Ostsee

Wer sich einen Urlaub mit 24-Stunden-Service wünscht, der findet sowohl an der Ostsee als auch an der Nordsee Hotels, in denen die Angestellten ihren Gästen jeden Wunsch von den Augen ablesen. Deutlich beliebter ist es jedoch, den Urlaub an Nord- oder Ostsee im Ferienhaus zu verbringen – denn das bedeutet Luxus pur und freie Zeiteinteilung, was beispielsweise Frühstück, Mittag- und Abendessen angeht. Beliebte Regionen für Ferienhäuser Ostsee sind die Kieler und die Lübecker Bucht sowie die Region rund um Großenbrode/Fehmarnsund. An der Nordsee gibt es ebenfalls zwei beliebte Ferienregionen – auf den Inseln Amrum und Sylt sowie auf Juist, Spiekeroog oder Borkum.

Wer sich für eine Ferienwohnung entscheidet, setzt an Nord- und Ostsee oft auf Wohnraum satt, denn sowohl an der Ostsee als auch an der Nordsee sind ganze Ferienhausparks entstanden. Mit reichlich Abstand zueinander, so dass die Privatsphäre in jedem Fall gewahrt ist, stehen dort große Ferienhäuser in Strandnähe – mit eigener Veranda und Blick aufs Meer. An der Ostsee gibt es diesen Ausblick immer. Zudem sorgen die Ferienhausanlagen dafür, dass die Infrastruktur sehr gut ausgebaut ist. Sowohl die Erreichbarkeit als auch die Versorgung mit den Produkten, die tagtäglich gebraucht werden, bringt den Parks Pluspunkte bei den Gästen. Selbst wenn für die Anreise also ein Auto nötig ist, vor Ort lassen die wichtigsten Anlaufstellen meist mit dem Fahrrad oder fußläufig erreichen. Das Auto würde hingegen Ausflüge in die Region ermöglichen.

Aktivsportler pilgern an Nord- und Ostsee

Allerdings ist das Klima dort nicht für jede sportliche Fähigkeit per se gemacht. Fans des Surfsports, die sich beim Windsurfen oder beim Kitesurfen versuchen wollen, finden an Nord- und Ostsee einen guten Wellengang. Allerdings raten Experten Anfängern eher zu einem Urlaub an der Ostsee. Die Nordsee ist tendenziell schroffer und es braucht mehr Geschick, um sich auf dem Board zu halten. Auch Schwimmer, die einen Urlaubstag mit einer Schwimmrunde starten wollen, sind mit einem Urlaub an der Ostsee deutlich besser beraten, weil es dort – aufgrund der Gezeiten – immer Wasser gibt. An der Nordsee hingegen ist ein Blick in den Gezeitenkalender nötig, um abzulesen, wann Schwimmen möglich ist, ohne kilometerweit durchs Watt stampfen zu müssen.

Doch auch fernab vom Wasser – für Wanderer und Radler – gibt es entlang der Ostseestrände gut ausgebaute Routen und Wegenetze. Auch an der Nordsee ist das Radeln nur an Land möglich – doch das bedeutet bei Ebbe ohne Blick aufs Wasser. Marschiert werden kann durchaus durchs Watt, aber besser nur in Begleitung.


Reiseideen und wunderschöne Orte powered by Urlaubspartner.net


© Copyright 2001-2021 urlaubspartner.net
Aktuelle Leseempfehlung aus unserem Reisemagazin: Die besten Fernreiseziele für den nächsten Urlaub

Wir distanzieren uns von der Vermittlung von Reisepartnern für S*xurlaub, unseriösen Treffen oder Kontaktanzeigen, die nur auf s*xuelle Kontakte abzielen.
Unser Ziel ist es, seriöse, ernsthaft interessierte Reisepartner für einen schönen gemeinsamen Urlaub zusammen zu bringen.
Unterstütze uns bei diesem Vorhaben und melde fragwürdige Kontaktanzeigen oder Antworten auf Inserate.
Explizite Anfragen zu bezahlten Reisepartnern bitte an www.bezahlte-reisebegleitung.de


Blogverzeichnis - Bloggerei.de   Blogverzeichnis   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste  

Made with in Karlsruhe & Munich.