WERBUNG
Startseite » Reisemagazin » Reisen » Koffer packen: Das gilt es bei einer langen Reise zu beachten
WERBUNG

Koffer packen: Das gilt es bei einer langen Reise zu beachten
Aus dem Reisemagazin - Reisen

Koffer packen: Das gilt es bei einer langen Reise zu beachten


Unterwegs mit einem Koffer
Quelle: TheDigitalWay@pixabay.com (CC0 PD)

Sie machen eine längere Reise und müssen Ihren Koffer dafür packen? Dabei ist es nicht sinnvoll, wahllos Kleider in den Koffer zu legen, die Sie eventuell im Urlaub tragen könnten. Dadurch stehen Sie nicht nur vor dem Problem, dass Sie das Gepäckstück nicht mehr verschließen können. Häufig ist es dann auch zu schwer. Natürlich ist es nicht von Vorteil, zwar schnell mit dem Kofferpacken fertig zu sein, jedoch anschließend im Urlaubsort festzustellen, dass Sie so einiges vergessen haben. Um diese Situationen zu vermeiden, sollten Sie einige Regeln beim Packen berücksichtigen. Doch wie packen Sie Ihren Koffer richtig und welche Gepäckbestimmungen gibt es?


Wenn Sie mit dem Flugzeug Ihre Reise starten, müssen Sie darauf achten, dass Sie die Richtlinien der Airline bezüglich des Gepäcks berücksichtigen.

Freigepäck
Meist sind 23 Kilogramm für ein Gepäckstück erlaubt. Wenn Sie hingegen ein Business-Class-Ticket haben, nach Übersee fliegen oder Mitglied in einem Vielfliegerprogramm sind, erhöht sich bei manchen Airlines die Gewichtsgrenze. Dann dürfen Sie in der Regel 30 und in Ausnahmefällen sogar 32 Kilogramm mitnehmen. Zusätzlich gibt es bei einigen Fluggesellschafften Maßangaben für Ihr Gepäckstück, über die Sie sich unbedingt im Voraus informieren sollten. Bei einigen „Billigfliegern“ gelten jedoch andere Bestimmungen. So müssen Sie bei manchen Airlines sogar dafür bezahlen, wenn Sie überhaupt Gepäck für den Frachtraum aufgeben wollen.

Handgepäck
Neben dem Freigepäck, das Sie am Flughaben aufgeben, dürfen Sie Handgepäck mit in die Maschine nehmen. Auch dafür gibt es Richtlinien, um die Sicherheit an Bord des Flugzeugs zu gewährleisten. Durch eine EU-Richtlinie ist die Mitnahme von Flüssigkeiten geregelt. Zudem gibt es weitere Gegenstände, die an Bord verboten sind und deshalb unter keinen Umständen ins Handgepäck dürfen. Folgende Stoffe dürfen sich maximal in einem 100 Milliliter Behälter befinden und müssen in einen durchsichtigen, wiederverschließbaren Beutel mit einem Maximalvolumen von einem Liter:

  • Kosmetikartikel wie Parfum, Mascara, Lippenstift, Zahnpasta oder flüssiges Make-up
  • Pflegeprodukte wie Shampoo, Duschgel, Öl, Gel oder Creme
  • Flüssigkeiten wie Wasser, Erfrischungsgetränke oder Saft
  • Schäume und Sprays

Verboten sind Benzinfeuerzeuge, Gas und Gasbehälter sowie Farbsprühdosen. Verzichten Sie zudem auf Messer und Scheren im Handgepäck. Diese sind in Deutschland zwar bis zu einer Länge von sechs Zentimetern erlaubt, in anderen Ländern gibt es jedoch abweichende Regelungen.

Das müssen Sie beim Packen des Koffers beachten
Um Stress beim Kofferpacken zu vermeiden, sollten Sie sich zunächst eine Liste schreiben, auf der Sie festhalten, was Sie einpacken wollen. An diese halten Sie sich beim Packen und markieren darauf, was sich bereits im Koffer befindet. So stellen Sie sicher, dass Sie nichts vergessen. Daneben ist es wichtig, dass Sie rechtzeitig mit dem Packen beginnen. Das bietet Ihnen nicht nur die Möglichkeit, fehlende Dinge zu besorgen. Sie vermeiden dadurch Stresssituationen unmittelbar vor der Reise. Deshalb sollten Sie zudem auch vorab daran denken, wie Sie zum Airport kommen und wo Sie am Flughafen parken, wenn Sie mit dem PKW anreisen.

So packen Sie richtig:
Wenn Sie mit dem Kofferpacken beginnen, verteilen Sie am besten zunächst sämtliche Dinge, die Sie auf Ihrer Check-Liste vermerkt haben, auf Ihrem Bett. Dadurch sehen Sie direkt, was Sie planen mitzunehmen und was davon eventuell doch zu Hause bleiben kann. Legen Sie zuerst schwere Gegenstände wie Bücher, Schuhe oder einen Fön auf den Boden des Koffers. So drücken sie nicht auf andere Dinge. In den Schuhen können Sie kleine Gegenstände wie Socken oder Gürtel verstauen. Dadurch sparen Sie nicht nur Platz, sondern sorgen dafür, dass die Schuhe in ihrer Form bleiben. Damit Ihre Hemden knitterfrei bleiben, gibt es einen Trick:

  1. Knöpfen Sie das Hemd komplett zu und legen Sie es auf die Vorderseite. Die Ärmel bleiben dabei ausgeklappt. Ziehen Sie alles glatt.
  2. Nehmen Sie einen der Ärmel und ziehen Sie diesen in Richtung der Hemdmitte. Der vertikale Knick sollte etwa fünf Zentimeter neben dem Hemdkragen liegen.
  3. Klappen Sie den Ärmel nach unten. Er sollte auf der umgeknickten Seite zum Liegen kommen.
  4. Wiederholen Sie das Prozedere für die andere Seite.
  5. Nehmen Sie das Hemd am unteren Ende und falten Sie es nach oben.
  6. Überprüfen Sie zum Schluss, dass sich nirgendwo Falten befinden.
  7. Anschließend rollen Sie einen Gürtel auf und legen diesen in den Hemdkragen, dies verleiht ihm Stabilität. So behält er seine Form.

Sinnvoll ist es zudem, bügelfreie Hemden zu besorgen. Dadurch sparen Sie sich nicht nur das Bügeln. Diese knittern auch nicht so stark im Koffer. Sollte Ihr Hemd doch einmal kleine Falten nach dem Auspacken aus dem Koffer haben, gibt es einen weiteren Trick: Hängen Sie das Hemd einfach auf einem Bügel im Badezimmer vor dem Duschen auf. Durch den Wasserdampf wird das Hemd schön glatt.

© Copyright 2001-2018 urlaubspartner.net
Wir distanzieren uns von der Vermittlung von Reisepartnern für Sexurlaub, erotische Treffen oder Kontaktanzeigen, die nur auf sexuelle Kontakte abzielen.
Unser Ziel ist es, seriöse, ernsthaft interessierte Reisepartner für einen schönen gemeinsamen Urlaub zusammen zu bringen.
Unterstütze uns bei diesem Vorhaben und melde fragwürdige Kontaktanzeigen oder Antworten auf Inserate.
Blogverzeichnis - Bloggerei.de   Blogverzeichnis   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste   BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor  

Made with in Karlsruhe.