WERBUNG
Startseite » Reisemagazin » Allgemein » SIM-Karte fürs Ausland
WERBUNG

SIM-Karte fürs Ausland
Aus dem Reisemagazin - Allgemein

SIM-Karte fürs Ausland


Handy im Urlaub
Quelle: quinntheislander@pixabay.com (CC0 PD)

Auch im Urlaub mobil und preisbewusst mit dem Smartphone Kontakte halten
Handytarife ohne Smartphone sind in der Regel günstiger als solche mit Smartphone. Was du auf jeden Fall brauchst, ist eine SIM Karte. Zum Beispiel die winSIM LTE All mit zwei Gigabyte für 24 Monate und einem zwei Gigabyte Internet Datenvolumen. Dazu bekommst du eine Telefon Flat in alle deutschen Netze. Mit der Karte telefonierst du im Netz von o2 und E-Plus. Was aber, wenn du im Ausland bist? Kannst du dann den Tarif und das Netz noch nutzen?

Neue SIM Karte für Nicht-EU-Länder
Ob du im Ausland den Tarif noch nutzen kannst, hängt davon ab, ob du deinen Urlaub im europäischen Ausland verbringst oder nicht. Befindest du dich innerhalb der EU, gilt der Tarif weiter. Seit Juni 2017 sogar ohne Extrakosten. Wer aber weiter reist, zum Beispiel nach Asien oder Australien, der muss teure Roaming Gebühren zahlen, wenn er die SIM Karte nicht wechselt und im Ausland telefoniert. In solchen Urlaubsländern wie Thailand, USA und Japan macht es Sinn, sich im jeweiligen Land eine Prepaidkarte zu kaufen und damit einen der hiesigen Mobilfunkanbieter zu nutzen. Damit kannst du auch vor Ort im Urlaub günstig telefonieren und surfen. Achte jedoch darauf, dass dies nur für Surfsticks, Handys oder Smartphones funktioniert, die kein Sim- und Netlock haben.

Benachrichtigung des Providers
Auch wenn du innerhalb der EU weniger Probleme haben wirst und keine neue SIM Karte brauchst, solltest du trotzdem auf die SMS deines Anbieters achten. Normalerweise schickt dieser dir eine Nachricht und informiert dich darin über die genauen Konditionen.

Günstig mobil im Ausland
Wer im Nicht-EU-Urlaubsland telefonieren möchte und sich dort eine SIM-Karte kauft und diese benutzt, kann unter Palmen viel Geld sparen. Oft steht mehr Datenvolumen zur Verfügung und die Preise pro Megabyte sind viel günstiger. Das kann sogar so weit gehen, dass du auch innerhalb der EU die ausländischen Karten nutzen kannst und dadurch Geld sparst.

Empfehlenswerte ausländische Anbieter für mobiles Internet
Ein besonders günstiger Anbieter in Australien und der Schweiz ist Lebara. In Thailand kannst du cellc/vodacom nutzen. In den USA bietet sich der Anbieter AT&T an. In China kannst du sowohl China Unicom als auch China Mobile nutzen. In Frankreich surfst und telefonierst du günstig mit Bouygues. In Neuseeland kannst du Spark New Zealand beziehungsweise Two Degrees nutzen. Zu den günstigsten Anbietern in der Schweiz gehört Lebara. Aber auch Sunrise bietet gute Konditionen. In Spanien gibt es Vodafone günstig. Die Anbieter Orange/Amena und Movistar sind nur minimal teurer.

© Copyright 2001-2017 urlaubspartner.net
Wir distanzieren uns von der Vermittlung von Reisepartnern für Sexurlaub, erotische Treffen oder Kontaktanzeigen, die nur auf sexuelle Kontakte abzielen.
Unser Ziel ist es, seriöse, ernsthaft interessierte Reisepartner für einen schönen gemeinsamen Urlaub zusammen zu bringen.
Unterstütze uns bei diesem Vorhaben und melde fragwürdige Kontaktanzeigen oder Antworten auf Inserate.
Made with in Karlsruhe.